Archiv für den Monat: August 2013

Sportnachrichten: Kein anderes Medium ist schneller als das Internet

Wer sich vor 20 Jahren eingehend über die Geschehnisse im Spitzensport informieren wollte, musste neben den Sendungen im Fernsehen entweder auf die Tageszeitung oder weniger meist wöchentlich erscheinende Zeitschriften zurückgreifen. Mit dem Siegeszug des Internets hat sich aber seit Ende der 90er-Jahre die Medienwelt extrem verändert.

Die Tageszeitung ist für viele Menschen zwar nach wie vor die Basis, um sich zu informieren, dient aber gerade im Sportbereich oft auch eher als Zusammenfassung. Um wirklich immer auf Höhe des Geschehens zu sein und nichts Wesentliches zu verpassen bietet das Internet heute derweil deutlich umfassendere Möglichkeiten als früher das Radio oder das Fernsehen, die aber beide dennoch weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Allerdings ist es sowohl beim Radio als auch beim Fernsehen nach wie vor so und wird wohl auch in Zukunft so bleiben, dass das Programm und seine Inhalte vorgegeben sind, was im Vergleich zum Internet gerade in puncto Sport ein erheblicher Nachteil ist.

Will man etwa das Ergebnis seiner Lieblingsmannschaft wissen und hat nicht die Möglichkeit im Videotext nachzusehen, ist man darauf angewiesen, dass dieses im TV etwa im Rahmen von Nachrichtensendungen verkündet wird. Ist man unterwegs und muss auf das Radio zurückgreifen, gilt selbiges. Dagegen hat man im Internet das gewünschte Resultat in Sekundenschnelle gefunden und kann überdies meist schon wenige Minuten nach Abpfiff umfassende Spielberichte einsehen und sich so ein Bild davon machen, was im Stadion abgelaufen ist.

Abgesehen vom Spieltag hat das Internet gerade im Fußballbereich aber auch in Bezug auf Transfernews eine enorme Bedeutung gewonnen. Weil natürlich Nutzer aus allen Ländern Zugang zum Internet haben, verbreiten sich selbst Gerüchte über internationale Wechsel überaus rasant. Und kommt es zu Vollzugsmeldungen, ist das Internet natürlich auch deutlich schneller als Printmedien, die damit bis zum nächsten Tag warten müssen, während im Netz schon wieder über die nächsten Wechsel diskutiert wird.

Unter dem Strich ist das Internet heute mehr als eine Ergänzung, sondern gerade im Sportbereich für viele Menschen schon zur Informationsquelle Nummer eins aufgestiegen. Diese Entwicklung dürfte sich noch weiter fortsetzen, auch wenn Fernsehen, Radio und Tageszeitung ebenfalls weiterhin ihre Bedeutung besitzen werden. Möchte man als Sportfan aber wirklich immer auf dem neuesten Stand sein, führt am Internet definitiv kein Weg mehr vorbei.