Archiv für den Monat: September 2012

Nachrichten aus der Welt des Sports verbreiten sich online am schnellsten

Es gibt wohl zahlreiche Menschen, die beim morgendlichen Studium der Tageszeitung Themen wie Politik, Wirtschaft oder Lokales schnell überblättern, um zum Sportteil zu kommen. Dort findet man in der Regel alle Neuigkeiten des vorherigen Tages kompakt auf einigen wenigen Seiten und man kann bestens informiert in den Tag starten.

 

Um tagsüber ebenfalls immer auf dem Laufenden zu sein, ist die Tageszeitung dagegen keine große Hilfe. Als beliebteste Informationsquelle hat sich dafür in den vergangenen Jahren das Internet etabliert. Über kein anderes Medium verbreiten sich Neuigkeiten allgemein und News aus der Welt des Sports im Besonderen schneller. Gibt ein Verein die Verpflichtung eines neuen Jungstars aus Südamerika bekannt, kann man wenige Minuten danach im Internet schon Bilder des neuen Hoffnungsträgers sehen und in manchen Fällen auch Videos von der Pressekonferenz, auf der der Neuzugang erstmals zu Wort kommt. Durch weitere Informationen, für die im Internet anders als in einer Zeitung genügend Platz ist, kann man sich außerdem schon ein Bild vom neuen Spieler machen und meist auf Plattformen wie YouTube sogar Spielszenen mit seiner Beteiligung begutachten.

 

Der große Vorteil, Informationen quasi in Echtzeit erhalten zu können, wird im Internet vor allem auch während gerade laufenden Sportveranstaltungen deutlich. Per Live-Ticker und in manchen Fällen auch per Live-Stream ist man im Internet immer auf Höhe des Geschehens und das praktisch überall. So kann man in der Arbeit bequem einen Live-Ticker zu einem Fußballspiel oder einem Leichtathletik-Wettkampf verfolgen, ohne dass es vom Chef oder den Kollegen bemerkt würde, was sich bei einer Radio-Übertragung nicht vermeiden ließe.

 

Doch nicht nur vor einem festen Rechner, sondern dank der immer weiter ausgebauten Services für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets auch unterwegs kann man ständig News abrufen, was insbesondere dann wichtig sein kann, wenn man zu eher langweiligen Veranstaltungen wie einer Theatervorstellung der Nichte oder dem runden Geburtstag der Schwiegermutter eingeladen ist, obwohl zugleich die eigene Lieblingsmannschaft um das Erreichen der nächsten Pokalrunde kämpft. Dann ist es Gold wert, wenn man still und heimlich auf dem Handy das Geschehen im Stadion verfolgen kann, ohne die Verwandtschaft zu verärgern. Und schon kurz nach Spielende kann man auf verschiedenen Seiten detailliert nachlesen, wie das Spiel gelaufen ist und erfährt weitere Neuigkeiten rund um die Partie wie etwa eine erste Diagnose der Verletzung des verletzt ausgeschiedenen Mittelstürmers.

 

Am nächsten Morgen in der Tageszeitung kann man all dies natürlich auch wieder nachlesen, doch wer wirklich immer top-informiert sein will, kommt gerade in Bezug auf Sportnews nicht um das Internet herum.