Archiv für den Monat: Juni 2012

Sportwetten Schweiz – Fußball, Tennis und Wintersport

Der Wettmarkt an Sportwetten Schweiz nimmt ständig zu und erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Zwar gibt es ähnlich wie in Deutschland das Monopol der staatlichen Wettgesellschaft – Swisslos – aber im Internet sind Wetten für Schweizer Kunden erlaubt. Dank des Internets haben Sportwetten Schweiz in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Die Konkurrenz der Online Wettbüros hat den Markt von Sportwetten Schweiz erweitert, Wettanbieter wie Bwin, Interwetten oder Bet365 haben mittlerweile zahlreiche Sportwetten für Schweizer in ihrem Wettprogramm. Angefangen von Fußball über Tennis und Eishockey bis hin zum Wintersport – Sportwetten werden immer häufiger gespielt.

Aber nicht nur die Konkurrenz der Online Bookies hat den Markt bei Sportwetten Schweiz belebt. Den viel größeren Anteil haben natürlich die Schweizer Sportler und Vereine, die in den letzten Jahren mit zum Teil sensationellen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und so Sportwetten Schweiz gepusht haben. Sei es im Fußball, beim Tennis oder im Wintersport. Alle drei Märkte sind bei Online-Wetten sehr beliebt und das ist auch bei Sportwetten Schweiz nicht anders. Beim Fußball sind die Schweizer auf Nationalmannschaftsebene vor allem im Nachwuchsbereich sehr erfolgreich. 2002 gewann Schweiz die U17-EM, 2011 musste sich die U21 erst im Finale den Spaniern geschlagen geben.

Aber nicht nur die Nationalteams zeigten in den letzten Jahren Spitzenleistungen. Auch der Schweizer Klubfußball sorgt dafür, dass Sportwetten Schweiz immer beliebter werden und das Wettprogramm von Sportwetten Schweiz ständig zunimmt. Die Schweizer Axpo Super League hat zwar noch nicht die Stärke der deutschen Bundesliga oder anderer europäischer Topligen, aber die Spitzenteams der Super League können international mithalten. Allen voran der Schweizer Meister FC Basel. In der aktuellen Champions-League-Saison hat Basel in der Gruppenphase Manchester United hinter sich gelassen und somit die Engländer aus dem Bewerb geworfen. Im Achtelfinale trifft FC Basel nun auf den deutschen Rekordmeister FC Bayern München – ein echter Schlager für alle Sportwetten Schweiz Fans.

Ein weiteres Ass im Ärmel ist der Tennissport rund um Topstar Roger Federer. Der 30-jährige Schweizer war insgesamt 285 Wochen die Nummer 1 und zählt zu den größten Spielern der Tennisgeschichte. Derzeit ist Federer die Nummer 3, im neuen Jahr wird „FedEx“ noch einmal einen Angriff auf den Tennisthron vornehmen. Bei Sportwetten Schweiz könnt ihr darauf wetten, ob es Federer noch einmal gelingt, die Nummer 1 zu werden.

Auch der Wintersport hat bei Sportwetten Schweiz eine große Bedeutung. Wenn man sich die Erfolge der Schweizer Wintersportler anschaut, ist dies auch leicht zu erklären. Im alpinen Skisport sind die Eidgenossen zusammen mit den Österreichern die dominierende Nation – vor allem bei den Herren. 2010 holte sich Carlo Janka den Gesamtweltcup, letzte Saison belegten die Schweizer durch Didier Cuche und Janka die Plätze 2 und 3. Mit Sportwetten Schweiz könnt ihr auf alle Ski-Alpin-Bewerbe wetten. Zudem kommt bei Sportwetten Schweiz auch der nordische Skisport nicht zu kurz. Vor allem das Skispringen nimmt dank Simon Ammann einen besonderen Stellenwert bei Sportwetten Schweiz ein. Der 4-fache Olympiasieger und Weltcupgesamtsieger 2009/10 gehört zu den beliebtesten Sportlern der Schweiz. Seine Erfolge haben sich auch auf Sportwetten Schweiz positiv ausgewirkt.

Welche Wettbüros haben Sportwetten Schweiz im Programm? Mittlerweile haben alle guten Bookies ein umfangreiches Wettprogramm für Wettfreunde aus der Schweiz. Empfehlenswert sind jedenfalls die Wettanbieter Bwin, Interwetten und Bet365. Diese drei haben wohl das umfangreichste Programm an Sportwetten Schweiz. Hinsichtlich der Quoten sollte man zudem das Wettbüros Tipico beachten. Wenn ihr Sportwetten Schweiz selbst einmal ausprobieren wollt, eröffnet einfach ein Wettkonto – am besten bei einem der vier oben genannten Bookies – und dann könnt ihr mit euren Wetten auch schon loslegen.